Lyrics: Warum? (Why?) -German

Ich kaufte ihr ein Mieder,

führte sie zum “Tanz unter´m Regenbogen”,

´ne Kalifornierin in Oklahoma,

endete in Frankreich – ungelogen.

 

Sie sagte immer,

sie kann nicht verstehen, warum ich niemals rede.

Ich dachte: du würdest es nicht verstehn –

und wenn du es verstehen würdest,

könnte es auch genausogut ohne gehn.

 

Sie verschwand im Juli, einfach, still und stumm.

Nur ein Zettel mit zwei Worten:

Warum?   Warum?                                  

                                                         Ich flög´ so gern ins All

                                                       auf ´nem Düsenstrahl.    

                          

Irgendwo in Oklahoma, ein paar Meilen weit vom Meer,

stand ein Cowboy mit ´nem Surfbrett, ein echter Prediger:

Manchmal

muss man aufstehn,

für die Dinge, an die man glaubt!

Ein Andermal

ist es besser du packst deine Sachen

um schnell die Biege zu machen!

 

Das Vergangene ist wichtig,

der ganze Rest ist Schutt.

Das Universum: voller Liebe –

die Welt: total kaputt.

                                                       Ich flög´ so gern ins All

                                                       auf ´nem Düsenstrahl.    

Lieber Pappi im Weltall,

kann ich wieder zurückkehren?

Denn aus meinen Erdentagen

zog ich mir so manche Lehren:

 

(Alle drehn im Hamsterrad, eifrig ihre Runden weiter,

denn jeder sieht sich selbstbewusst auf ´ner Karriereleiter. )

So erkenn ich endlich, was das Wahre ist:

entdeckte, dass das Wahre, nichts als ´ne Ware ist.

                                                         Ich flöh´ so gern ins All

                                                         auf ´nem Düsenstrahl.                              

´S war leicht zu kommen – es ist leicht zu gehen:

schuften, schuften, bleib nie stehn!

schaffe, schaffe , immer weiter

in Jesu Namen: immer heiter…

Scheiß endlich drauf! In Jesu Namen, Amen!

 

                                                          Ich flöh´ so gern ins All

                                                           auf ´nem Düsenstrahl.

© Johnny Dowd

(translated by Petra Hömke-Nagel)

 Kommentar:

Im Bemühen darum Johnnys lyrische Rhythmen, Wortspiele und Reime zu imitieren, ist dies in einigen Teilen eine recht freie Übersetzung / bzw. Parallelschöpfung:

Dies betrifft besonders das Ende “Lieber Pappi im Weltall usw.”, die Wortspiele und die schräge Moral…

Interpreter comments:

This is in certain parts (especially the end dear Daddy Spaceman.etc…) a rather free translation, a confabulation checking on rhythm, sound and rimes.

I tried to replace the fare- fair play of words by something similar:

das Wahre – truth — die Ware / goods to sell

another attempt here:

schuften, schaffen: very hard working

“Schaffe, schaffe Häusle baue”     famous southern Idiom for busy work

(build your home)

fliegen – flög:       wishing to fly

fliehen – flöh:      searching for refuge by Daddy Spaceman

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s